Tennis, Essen und Gemütlichkeit

Unsere ehemaligen Damen-Tennismannschaften sind eine eingeschworene Gemeinschaft

Seit vielen Jahren haben unsere Tennisdamen des TuS Nahne viel Spaß am Spiel und große Freude an der Gemeinschaft. Das setzte sich jetzt im Restaurant Almani fort. Statt Spiel, Satz und Sieg bestimmten Essen, Trinken und Gemütlichkeit die Szene. Munter ging es zu bei geschmackvollem Essen, gehaltvollen Weinen, kühlen Blonden.

„Das Turnier hat viel Spaß gemacht“

Vereinsinterner Hallenwettkampf mit sechs bunt gemischten Fußballteams

Fußballspaß pur beim vereinsinternen Hallenturnier am Samstag, 7. Februar in der Sporthalle am Schölerberg. Ab 14:00 Uhr spielten sechs zusammengeloste Mannschaften aus den 1.; 2.; und 3. Herren sowie der Damen-Fußballmannschaft gegeneinander und ermittelten in fairen aber kämpferischen Spielen den Sieger im Spielmodus “Jeder gegen Jeden”.

Das Kloatscheeten war ein Heidenspaß

Gemeinsames Vergnügen beim Gang durch den Schölerberg

Bei super Wetter fand das erste Highligt in 2015 statt. Über 30 Nahner aus der Fußballabteilung des TuS trafen sich zum Kloatscheeten. Ziel des Spiels ist es, den mit einem Bleikern bestückten „Kloat“, eine puckähnliche Scheibe, nach einem Wurf möglichst weit ausrollen zu lassen. Dabei ging in erster Linie natürlich nicht um den sportlichen Aspekt, sondern um den gemeinsamen Spaß.

Erstmals Neujahrsempfang des TuS Nahne

Tegeler: „Ehrenamtliche sind das Herz des Vereins“

Auf dem Neujahrsempfang des TuS Nahne in der Vereinsgaststätte dankte der 1. Vorsitzende, Werner Tegeler, den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern für ihre geleistete Arbeit für den Sportverein im vergangenen Jahr. Der Erfolg des TuS Nahne sei wesentlich vom Einsatz der ehrenamtlich Tätigen abhängig, sie „sind das Herz des Vereins und zeichnen sich durch Eigeninitiative und Selbstverantwortung aus“. Über 40 Ehrenamtliche des TuS, die tätigen Trainer und Übungsleiter sowie die Vorstandsmitglieder konnte Tegeler willkommen heißen, darunter besonders herzlich zwei TuS-Gründungsmitglieder von 1961, August Bierwirth und Clemens Hettlich sowie das Ehrenmitglied Fridhelm Gronek.