Dank an alle ehrenamtlich Tätigen im TuS Nahne!

Der Vereinsvorsitzende, Werner Tegeler, begrüßte zum diesjährigen Neujahrsempfang in der Vereinsgaststätte etwa 40 Trainer, Betreuer und ehrenamtlich Tätige. Im Beisein der Ratsvertreter, Frank Henning (SPD) und Thomas Niemann (CDU) sowie des Vorsitzenden des Stadtsportbundes, Ralph Bode, dankte er Allen für ihr ehrenamtliches Engagement im vergangenen Jahr und wünschte Gesundheit und sportlichen Erfolg für 2020!

In seinem Jahresrückblick konnte er auf eine positive Entwicklung der Mitgliederzahlen (von 781 auf 791) verweisen; ebenso auf eine weiterhin gesunde finanzielle Situation des TuS Nahne.

Besonders hervorgehoben wurde der Beginn des Bauarbeiten eines Kunstrasenplatzes, der allerdings wegen der benötigten konstanten Temperaturen von 5 – 10 Grad °C wohl erst im März vollendet werden kann. Er dankte im Namen des TuS Nahne den politischen Vertretern und der Verwaltung für deren Einsatz zur Verwirklichung dieser für den Sportverein so bedeutenden Baumaßnahme!

Bedeutend war die erfolgreiche Gründung von Jugendspielgemeinschaften im Fußball mit dem SC Schölerberg. Sportliche Erfolge waren die beiden Aufstiege der Ü 40-Tennismannschaft in die Landesliga im Sommer und im Winter, die Meisterschaft der D-Jugend I und der Gewinn eines Hallen-Fußball-Turniers der III. Herren!

Positiv erwähnt wurden die geführten Radtouren, die Boule-Abende (donnerstags) sowie die Sportabzeichenabnahme (fast 40!) im vergangenen Jahr!

Der Neubau der Turnhalle der Franz-Hecker-Schule ab Sommer diesen Jahres ist von außerordentlicher Bedeutung für den TuS Nahne als Hauptnutzer neben der Schule. Der Vorsitzende erwähnte im Ausblick auf das neue Jahr, dass der Trainer der 1. Herren zum Saisonende aus familiären Gründen aufhören möchte. Wilfried Remme blickt auf drei erfolgreiche Jahre zurück und möchte gemeinsam mit der Mannschaft die eingleisige Kreisliga als Saisonziel erreichen!

Abschliessend bat Werner Tegeler um rege Teilnahme an den bevorstehenden Jahreshauptversammlungen der Tennisabteilung (19.02.) und des Gesamtvereins (13.03.) mit Wahlen zum Vorstand.

In ihren Grußworten gingen Frank Henning und Thomas Niemann insbesondere auf das Ehrenamt als Basis der Demokratie ein. Ohne dieses Engagement könnte auch ein Sportverein nicht existieren. Sie wünschten dem Verein ein erfolgreiches Jahr und viel Freude mit dem neuen Kunstrasenplatz und der künftigen neuen Sporthalle!

Ralph Bode erwähnte besonders, dass der TuS Nahne mit fast 800 Mitgliedern von über 100 Vereinen in Osnabrück zu den TOP 15 gehört. Als Mitglied der Sportstättenkommission ist er in jedem Jahr begeistert von der wunderschönen am Schölerberg gelegenen Sportanlage.

Der Neujahrsempfang klang aus mit leckeren Tapas vom Gastwirt Antonio Lopez und passenden Getränken dazu!

Werner Tegeler

Related Articles